Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln

Hausbau-tipps.info

» Hausbau & Renovieren
» Wohnen & Einrichtung
» Garten

Service

╗ Linktipps
» Inhaltsverzeichnis

ABout US

» Kontakt & Impressum

Home - Herzlich Willkommen

Hausplanung - wie geht man vor?

Hausplanung Bei der Planung des Eigenheimes sollte sich man zunächst darüber klar werden, innerhalb welcher Grenzen das Bauvorhaben zu verwirklichen ist. Bei vielen potentiellen Bauherren wird in erster Linie eine finanzielle Obergrenze die Grundlage für alle weiteren Überlegungen sein. Daraus ergeben sich dann in der Regel weitere Einschränkungen in bezug auf den Bauort, die Lage des Grundstücks und die Art und Größe des geplanten Gebäudes.
» Lesen Sie mehr über das Thema Hausplanung

Den Verkehrswert einer Immobilie bestimmen

WertgutachenWie viel ist meine Immobilie wert? Und wie erkenne ich beim Kauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung, ob der Anbieter einen realistischen Preis verlangt? Hauseigentümer möchten Kosten für Bau, Instandhaltung und Modernisierung und gestiegene Bodenpreise geltend machen. Der Kaufinteressent dagegen sieht neben Kosten für Notar, Maklerprovisionen und Grunderwerbsteuer noch Änderungen und Renovierungen auf sich zukommen.
» Lesen Sie mehr über das Thema Haus Preis Bildung

Wände und Farbe richtig streichen

Wände streichenWie kommt man zum besten Ergebnis, wenn man eine Wand oder ein ganzes Zimmer neu ausmalt? Im Idealfall kann man sich mit den richtigen Techniken und mit hochwertigem Werkzeug das Geld für einen Maler sparen.
» Lesen Sie mehr über das Thema Wände streichen

 

Aktuelle Informationen auf hausbau-tipps.info

 

Varianten beim Kellerbau

KellerbauEine überwiegend umgesetzte Variante ist der Kellerbau mit Beton oder sogenanntem WU Beton. Beton gilt immer noch als vorerst bestes Baumaterial für einen Kellerbau. Aufgrund der unterschiedlichen Bodenverhältnisse ist WU Beton die bevorzugte Wahl. Der Vorteil besteht darin, dass dieser eine sehr hohe Dichtigkeit besitzt und daher für Gebiete mit einem hohen Grundwasserstand geeignet ist.
» Lesen Sie mehr über Varianten beim Kellerbau

Fensterrahmen aus Holz, Kunststoff oder Alu?

FensterrahmenHightech, - auch hier längst angekommen: Bestmögliche Energieeffizienz in Kombination mit gesundem Wohlfühlfaktor und ansprechendem, individuellem Design zeichnen moderne Fensterprodukte aus. Welche Vorteile und Nachteile haben Profile aus Holz, Kunststoff und Alu hinsichtlich der Anschaffungskosten, der erwarteten Lebensdauer und der Pflege und Wartung?
» Lesen Sie mehr über Fensterrahmen

Haustürfüllungen

HaustürfüllungWiderstandsfähigkeit und Langlebigkeit stehen und fallen mit der Form der verwendeten Haustürfüllung. Gegen Verformen wärmebeständige innere wie äußere Deckschichten lassen sich u. a. mittels Verbundwerkstoffen wie Polyester und Epoxyd, verstärkt mit Glasfaser und Aluminium, realisieren. » Lesen Sie mehr über Haustürfüllungen

Gas Brennwertkessel

GasheizungViele Gasheizungen eignen sich ausgezeichnet zur kostensenkenden Kombination mit Solaranlagen. Moderne Gas Brennwertkessel überzeugen mit Langlebigkeit und Kosten sparender Verwertung des Brennstoffs. Die Brennwerttechnik kann die den Schornstein über die Abgase erreichende Restwärme wirksam reduzieren. Wasserdampfkondensatoren nutzen die Verdampfungswärme in großem Umfang.
» Lesen Sie mehr über die Technik einer modernen Gasheizung

Wintergartenbau

WintergartenWintergarten Konstruktionen gibt es aus Stahl-, Aluminium-, Holz- und Kunststoff Profilen. Jedes Material und jede Konstruktionsweise bietet bestimmte Vorteile. Liebhaber filigraner Glasarchitektur schwören auf den extrem tragfähigen Stahl. Verglichen mit Stahl punktet das genauso tragfeste Aluminium Profil durch sein geringes Gewicht und einfache Handhabbarkeit.
» Lesen Sie mehr über Wintergarten Konstruktionen

Fertiggaragen Bausatz

Fertiggaragen GaragenFachhersteller von Fertiggaragen bieten ihren Kunden die attraktive Möglichkeit, ihre Einzel-, Doppel- oder Reihengarage mit Tür- und Fenster- sowie Torlösungen nach den gewünschten Anforderungen wie Stil, Raumbedarf und Verwendungszweck individuell zusammenzustellen.
» Lesen Sie mehr über Fertiggaragen im Selbstbau

Briefkasten - Standbriefkasten

BriefkästenJe nach Montagestandort kommen unterschiedliche Briefkasten Modelle infrage. Wo ein wettergeschützter Platz fehlt, sorgen Briefkästen mit überstehendem Regendach für Schutz. Genügend Bewegungsfreiheit zum Öffnen und Befüllen ist Grundvoraussetzung, und selbstverständlich soll das Briefkasten Design in Material und Farbe mit dem Montageumfeld harmonieren.
» Lesen Sie mehr über die Modellvielfalt bei Briefkästen

Antiquitäten restaurieren

Antike Möbel SchränkeDas Ziel einer gelungen Restaurierung: Ein Objekt, das einschließlich Gebrauchsspuren, Objektsubstanz, Originaloberfläche und Patina originaltypisch bleibt. So wird das Auftragen starker und hochglänzender Lackschichten durch Fachrestauratoren abgelehnt. Professionell restaurierte antike Möbel Stücke des oberen Preissegments umfassen immer auch eine detaillierte Restaurierungsdokumentation.
» Lesen Sie mehr über antike Möbel

Design Waschtisch

Waschtisch BadEin innovativer Designer Waschtisch bedient sich der reduzierten Formensprache amerikanischer Hotelbäder mit exponiertem Riegel, der sehr großzügige Ablageflächen bietet und mit sich Handtuchstangen ausstatten lässt. Dazu passende Unter- wie Beistelltische bewegen sich flexibel auf Rollen durch den Raum. » Lesen Sie mehr über den Badezimmer Waschtisch

Der Sitzsack feiert eine Renaissance

Sitzsack Der aus den 70-iger Jahren bekannte Sitzsack scheint wieder in Mode zu kommen - kein Wunder, denn er ist ein bequemes Sitzmöbel und lädt förmlich zum Relaxen ein. Achten Sie beim Kauf auf ein strapazierfähiges Obermaterial. Als Füllung für Sitzsäcke kommen Styropor Perlen bzw. Flocken, aber auch Qithan Schaumstoff Flocken zum Einsatz. » Lesen Sie mehr über den Sitzsack

Anzeigen