Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln

Wohnen & Einrichtung

» Wohntrends
» Wohnzimmer
» Schlafzimmer
» Kinderzimmer
» Küche
» Bad und Sanitär
   - Badewanne
   - Duschkabine
   - Badteppich
   - Duschvorhang
   - Waschtisch
   - Wäschekorb
   - Wäscheständer
   - Handtuchhalter
   - Whirlwanne
   - WC Systeme
   - Spiegel Bad
   - Badarmaturen
   - Durchlauferhitzer
   - Heimsauna
   - Infrarot Wärmekabinen
   - Dampfdusche

Service

» Inhaltsverzeichnis

ABout US

» Kontakt & Impressum


Handtuchhalter für das Badezimmer - die Modellvielfalt

Die Handtuchhalter gehören zu den wichtigsten Helfern im Badezimmer. Die Handtücher müssen frei hängen, lüften und schnell trocknen, damit es gut riecht und sich kein Schimmel bilden kann.


Das Material der Handtuchhalter

Die Möglichkeiten, die Handtücher aufzuhängen, sind vielseitig. Es gibt Haken, Stangen, Regale oder Wäschetrockner. Das Material, aus dem sie angefertigt werden, ist glänzend polierter Chrom, massives Aluminium, verchromter Stahl, Edelstahl, verchromtes Metall in Edelstahl-Optik, Messing-Chrom, Kupfer, Kunststoff, satiniertes Sicherheitsglas und Bambus-Holz.

Achten Sie bei der Auswahl des Materials für den Handtuchhalter darauf, dass es korrosionsbeständig, wasserdicht, belastbar und vor allem geeignet für feuchte Räume ist. Auch sollte das Material Verblassen, Trübung und Kratzern widerstehen können.


Die verschiedenen Handtuchhalter-Modelle

Die einfachsten Handtuchhalter sind Haken aus Edelstahl oder Kunststoff. Sie werden in eckiger oder runder Form angeboten. Ihre Tragkraft beträgt etwa 5 Kilogramm. Sie werden ohne Löcher zu bohren an der Wand selbstklebend befestigt. Der Nachteil ist aber, dass das Handtuch zu nah an der Wand hängt und an diesem Handtuchhalter nicht gut lüftet und trocknet.

Mit einer oder mehreren Handtuchstangen sind Sie besser beraten. Die Stange ist etwa 32 cm lang und reicht für ein Badetuch. Einige Modelle sind ausziehbar. Die Wandmontage erfolgt mit Schrauben und Dübeln, die mitgeliefert werden.
Schön sind Handtuchhalter mit drei Stangen, die mit einem Vakuum Schraubsystem angeboten werden. Nimmt man die Handtuchhalter wieder ab, hinterlassen sie keine Spuren an der Wand.

Wenn der Platz da ist, sieht ein Wandregal mit einer oder mehreren Handtuchstangen gut aus. Auf den Ablageböden können Sie Kosmetikartikel oder frische Handtücher unterbringen und so mehr Ordnung im Badezimmer schaffen.

Praktisch und modern ist ein verchromtes Wandregal in Edelstahl-Optik mit Handtuchstangen in geschwungener Form. Es bietet Platz für mehrere Handtücher und gewährleistet eine sinnvolle Luftzirkulation.

Für ein kleines Bad eignet sich ein Handtuchhalter aus zwei gebogenen Stangen, der an die Wand gedübelt wird. Sie können dort ungefähr fünf Handtücher aufgerollt unterbringen. Für Gästehandtücher bietet sich ein Glas-Handtuchhalter an, der an die Wand kommt und sechs Handtücher aufgerollt aufnehmen kann.

Für ein Handtuch oder Gästetuch ist ein selbstklebender Handtuchring, der nach oben und unten beweglich ist, ist richtige Wahl. Einen selbstklebenden Papierrollenhalter aus Edelstahl können Sie zum Handtuchhalter umfunktionieren, allerdings sind die Handtücher nah an der Wand und lüften nicht optimal.

Originell ist eine einfach Garderobe mit sechs Haken. Auf der Hutablage können Sie frische Handtücher stapeln. Wichtig ist, dass die Garderobe Feuchtigkeit aushält.


Wäscheständer als Handtuchhalter mit mehreren Funktionen und Montagemöglichkeiten

Ein klappbarer Wäschetrockner mit mehreren Trockenstangen ist perfekt, um Handtücher hygienisch aufzuhängen. Sie können ihn ohne zu kleben oder zu dübeln an die Heizung oder der Fensterbank befestigen.

Belastbar und deshalb praktisch ist der Scherenwäschetrockner, der fest an der Wand montiert sein muss, zum Beispiel über der Badewanne. Sie können ihn je nach Bedarf ein- und ausziehen. Die Handtücher werden gut belüftet.

Formschön und platzsparend ist ein 3,6 m langer Wandtrockner mit rostgeschützten Trockenstäben, die Sie aus- und einziehen können.


Überlegen Sie gut vor dem Kauf des Handtuchhalters

Vor dem Kauf sollten Sie sich überlegen, welche Handtuchhalter in Ihr Badezimmer passen und wie viele Handtücher täglich trocknen müssen. Ein Handtuchhalter sollte nicht wuchtig, sondern funktional sein. Das Material muss wasserdicht und für eine feuchte Umgebung geeignet sein.

Sinnvoll und hygienisch ist, wenn die Handtücher nicht zu nah an der Wand hängen. Sie sollten gut belüftet werden können und nicht zu dicht nebeneinander am Handtuchhalter trocknen.

Achten Sie bei Wandregalen und Wäschetrocknern darauf, dass die Stangen so angebracht sind, dass für Luftdurchlässigkeit gesorgt ist. Fünf Kilogramm sollte ein Handtuchhalter mindestens tragen können.

Unabhängig für welchen Handtuchhalter Sie sich entscheiden, bedenken Sie, dass alle Korrosion, Verblassen oder Trübung widerstehen. Wenn Sie schöne Fliesen haben, entscheiden Sie sich lieber für selbstklebende Handtuchhalter, die Sie, ohne Rückstände zu hinterlassen, wieder abnehmen können, bevor Sie Ihren Fliesenspiegel anbohren. Handtuchhalter kosten etwa zwischen 10,00 Euro und 75,00 Euro.

Funktionell sind Handtuchhalter, die direkt an der Heizung oder der Warmwasseranlage angeschlossen werden. Sie erfüllen eine doppelte Funktion, sie heizen den Raum und trocknen die Handtücher. Es wird empfohlen, zur Installation einen qualifizierten Handwerker zu bemühen.


Anzeigen