Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln

Wohnen & Einrichtung

» Wohntrends
» Wohnzimmer
» Schlafzimmer
» Kinderzimmer
   - Babyzimmer
   - Kinderzimmer Design
   - Feng Shui
   - Wickelkommode
   - Babybett
   - Babyschlafsack
   - Stillkissen
   - Etagenbett
   - Reisebett
   - Laufgitter
   - Treppenschutzgitter
   - Kinderteppich
   - Stubenwagen
   - Babyphone
   - Kinderwagen
   - Wickeltasche
   - Windeleimer
   - Hochstuhl
   - Kinder Schreibtisch
   - Jugendzimmer
» Küche
» Bad und Sanitär

Service

» Inhaltsverzeichnis

ABout US

» Kontakt & Impressum

Jugendzimmer Ideen

Ein Jugendbett muss stabil und hochwertig sein

Die Frage, ab welchem Alter ein Jugendbett sinnvoll ist, hängt von der Größe und der Wachstumsphase des Kindes ab. Als Faustregel gilt, hat das Kind das Grundschulalter hinter sich, hat es ein größeres Bett nötig. Das Jugendbett sollte nicht kindlich oder kindisch wirken, sondern einen eher erwachsenen Eindruck vermitteln.


Die verschiedenen Jugendbett-Modelle

Bequem und dennoch modern sollten Jugendbetten sein, damit sich die heranwachsenden Kinder darin wohlfühlen. Im Unterschied zu Kinderbetten sind Jugendbetten größer, nicht so bunt und weniger verspielt. Sie ähneln eher den Betten Erwachsener. Beliebt und gern gekauft werden sie in den Maßen 200 x 90 cm, 200 x 100 cm, 120 x 200 cm oder 140 x 200 cm.

Schlafbetten sind bei Jugendlichen beliebt, weil sie sich am Tage zu einem Sofa zum Relaxen, Lesen oder Musikhören umgestalten lassen. Das ist nicht nur praktisch, sondern auch stilvoll. Die Liegeflächen sind üblicherweise mit Stoff bezogen.

Einige Modelle sind mit einem eingebauten Bettkasten als Stauraum für Bettdecken und Kissen ausgestattet, andere Jugendbetten haben Regale oder Schubläden. Ein Jugendbett mit Unterbett kann für einen Gast als zweite Liegefläche ausgezogen werden.

Das Hochbett besteht aus einer erhöhten Fläche zum Schlafen. Für ein kleines Zimmer mit geringer Stellfläche ist diese Lösung ideal, denn so kann Platz für eine Kommode oder einen Schreibtisch geschaffen werden.

Schön sind Jugendbetten, die mit zusätzlichen Ablageflächen ausgerüstet sind.

Doppelstockbetten sind für zwei Personen gedacht oder ein Bett wird für Besuch reserviert. Die Leiter ist gerade oder schräg montiert. Ist die Leiter vom oberen Bett am unteren Bett befestigt, entsteht Platz für zusätzliche Schubladen. Ein Etagenbett ist ebenso für Erwachsene eine gute Idee. Es kann für zwei Personen genutzt werden, oder eine Ebene wird als Ablage umfunktioniert.


Material und Qualität von Jugendbetten

Die Bettgestelle von Jugendbetten sind unterschiedlich und individuell an den Geschmack Jugendlicher angepasst. Der Platz für ein Bett ist in der elterlichen Wohnung oft beschränkt und deshalb sollten die Betten viel Strauraum bieten und wenig Platz wegnehmen.

Edles Material, umweltfreundliche Lacke und eine standfeste Konstruktion sind die Kriterien für ein qualitativ hochwertiges Jugendbett. Die obersten Gebote für ein Jugendbett sind Stabilität und Sicherheit. Das Jugendbett muss, wie andere Betten auch, standfest und kippsicher gebaut sein. Energisches Rütteln an dem Möbel zeigt, ob die Konstruktion standfest ist.

Alle Flächen des Jugendbettes müssen sich glatt anfühlen. Das Befestigungsmaterial sollte so angebracht werden, dass keine Verletzungen möglich sind. Bei einem Hochbett muss die Leiter fest am Bett montiert sein.

Die Qualität von Jugendbetten hängt von dem Material ab, aus dem sie konstruiert sind. Jugendbetten werden in verschiedenen Holzarten angeboten, manchmal auch aus Metall. Wichtig bei einem Jugendbett ist seine Funktionalität. Ein Jugendbett aus Kunststoff oder Spanplatten ist nicht so strapazierfähig und widerstandsfähig wie ein Bett aus schwerem Holz oder Metall.

Die Oberfläche der Massivholzbetten ist gewachst, gelaugt, geölt, lasiert oder farbig lackiert und enthält keine schädlichen Stoffe. Jugendbetten gibt es in vielen Farben, wie Beige, Braun, Gelb, Grau, Grün, Lila, Rosa, Rot, Schwarz oder Weiß.

Wer das Jugendbett in einem Fachhandel kauft, darf Liegeproben machen. Gütesiegel und Kundenbewertungen helfen bei Zweifeln, wenn man im Internet einkauft. Jugendbetten werden auch zusammen mit Matratze und Rollrost angeboten. Sinnvoll ist aber, die Matratze und den dazu gehörenden Lattenrost separat zu kaufen, weil Jugendliche ähnliche Anforderungen an den Liegekomfort haben wie Erwachsene.

Alternativ zum Rollrost bietet sich ein Lattenrost aus unbehandeltem Holz mit überwölbten Federleisten an. Die Matratze sollte nicht zu weich und nicht zu hart sein und sich dem Körper anpassen. Ein Matratzenbezug aus Baumwolle mit Reißverschluss ist einfach abzuziehen und in der Waschmaschine zu reinigen. Sehr komfortabel sind Mikro-Taschenfederkernmatratzen. Der Memory-Schaum sollte aus pflanzlichen Rohstoffen verarbeitet sein. Einige Händler gewähren bis zu 10 Jahren Garantie auf die Haltbarkeit der Matratze.

Qualität macht sich bezahlt, und wer für sein größer werdendes Kind ein hochwertiges Jugendbett kaufen möchte, sollte bedenken, dass ein qualitativ gutes Bett eine lange Zeit gute Dienste leistet, selbst wenn der Teenager erwachsen geworden ist.


Was Sie beim Kauf eines Jugendbettes beachten sollten

Beim Kauf sollte bedacht werden, dass das Jugendbett flexibel ist und sich den sich wandelnden Vorstellungen der Teenager anpassen kann. Es ist sinnvoll nach einem Modell Ausschau zu halten, das man im Laufe der Jahre mit Schubkästen erweitern oder umbauen kann.


Anzeigen