Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln

Service

» Inhaltsverzeichnis

ABout US

» Kontakt & Impressum

Home - Garten - Gartengestaltung - Rasentrimmer
neu Rasen Saatgut

Kauftipps für Rasentrimmer

Hobbygärtner kennen alle das Problem, dass nach dem Rasenmähen an Ecken und Kanten Grashalme, die vom Rasenmäher nicht abgeschnitten wurden, übrig bleiben. An unzugänglichen Stellen wie Sträuchern, Bäumen, Rasensteinen oder den Rändern von Beeten kommt man mit dem Rasenmäher nicht heran und kann dort nicht so arbeiten, wie man möchte. Hier sind Rasentrimmer nützlich, die auf unebenen Flächen, die dicht bewachsen sind, ebenso zum Einsatz kommen wie am Rasenrand.
Motorbetriebene Rasentrimmer schaffen diese Aufgaben ohne Probleme, sie können sogar auf großen Flächen eingesetzt werden.


Die Arbeitsweise der Rasentrimmer

Alle Rasentrimmer haben das gleiche Prinzip, nach dem sie funktionieren. Das Gras wird mit einem rotierenden Faden aus Nylon abgeschnitten. Der sich drehende Nylonfaden rotiert sehr schnell. Die Gefahr besteht, dass er nicht nur Rasen schneidet, sondern auch Steine aufwirbelt. Deshalb sollten Sie darauf achten, immer feste Schuhe anzuziehen und eine Schutzbrille aufzusetzen, damit Sie sich nicht verletzten.

Bei den meisten Rasentrimmern wird versprochen, dass sich der Faden automatisch selbst aus der Spule abwickelt. Leider kommt es öfter vor, dass sich der Faden auf der Spule verwickelt und man den Faden mit der Hand nachziehen muss, was die Arbeit verzögern kann. Bei professionellen Rasentrimmer werden fertig geschnittene Fäden eingehängt, die sich abnutzen und dann ersetzt werden. Der Arbeitsvorgang ist erheblich einfacher.

Einige Rasentrimmer können mit einem verstellbaren Stil auf die jeweilige Körpergröße desjenigen eingestellt werden, der den Rasentrimmer bedient und somit seinen Rücken schont.

Rasentrimmer für den Privatgarten haben vielfach einen gebogenen Schaft. Wenn Sie anspruchsvoll sind, sollten Sie darauf achten, dass das Kopfteil drehbar ist, damit Sie die Ecken am Rasen sauber abschneiden können. Die Geräte mit Winkelgetriebe haben einen geraden Schaft, mit dem Sie bequem unter Büschen und Sträuchern arbeiten können.

Andere Rasentrimmer sind mit einem teilbaren Schaft ausgerüstet und können zusätzlich mit einem Heckenscheren -Vorsatz, einem Blowervorsatz oder einer Kehrbürste bestückt werden.


Rasentrimmer mit Elektromotoren, Benzin- oder Akkubetrieb

Elektro-Rasentrimmer mit Stromanschluss sind trotz allen Fortschritts immer noch leistungsstärker als Rasentrimmer, die mit einem Akku betrieben werden. Ihr Nachteil ist die Abhängigkeit von dem Verlängerungskabel, das aus Versehen beschädigt werden kann. Unter diesem Aspekt sind Akku-Rasentrimmer sicherer. Mit einem Akku-Rasentrimmer kommen Sie in die entferntesten Ecken und sind nicht auf eine Stromquelle und die Länge Ihres Verlängerungskabels angewiesen.

Wenn Sie sich für einen Rasentrimmer mit Akkubetrieb entscheiden, achten Sie darauf, dass es ein modernes Gerät mit LI-Technologie ist (Lithium-Ionen). Rasentrimmer mit Lithium-Ionen-Technologie haben eine hohe Ladezyklenzahl und entladen sich nicht so schnell wie die älteren Modelle.

Benzinbetriebene Rasentrimmer sind leistungsstark, wiegen aber auch mehr und sind manchmal schwer zu starten. Benzinmotoren brauchen Pflege. Sie müssen regelmäßig mit Benzin aufgefüllt werden, und der Ölstand muss gelegentlich nachgesehen werden.


Augen auf vor dem Kauf des Rasentrimmers

Vor dem Kauf sollten Sie einigen Aspekten besondere Aufmerksamkeit widmen. Der Rasentrimmer muss leistungsstark sein und effektiv arbeiten. Es hat keinen Sinn, wenn sie nach fünf Minuten Einsatz zehn Minuten benötigen, um den Faden nachzuziehen.

Der Rasentrimmer sollte auf jeden Fall gut in Ihrer Hand liegen, stabile Handgriffe haben und nicht zu viel wiegen. Wenn Sie zu schwer tragen müssen, werden Sie Schmerzen in den Schultern sowie im Rücken bekommen und schneller ermüden.

Wichtig für Sie ist, dass Sie den Rasentrimmer einfach und unkompliziert starten können.

Berücksichtigen Sie, wie oft und für welche Fläche Sie einen Rasentrimmer einsetzen wollen. Haben Sie eine große Fläche zu bearbeiten, ist ein benzinbetriebener Rasentrimmer eine sinnvolle Wahl.


Kauftipps für gute Rasentrimmer

Sie sollten Ihren neuen Rasentrimmer bequem halten können, wenn Sie gern mit ihm arbeiten wollen. Ein zweiter Handgriff, den Sie sich einstellen können, ohne zusätzliches Werkzeug zu benutzen, ist wünschenswert.

Das Hauptproblem bei Rasentrimmern ist der Trimmfaden. Sie sollten ihn ohne Werkzeug und Zeitaufwand auswechseln können.

Der Rasentrimmer sollte, wenn Sie sich für ein elektrisches Gerät entscheiden, eine Zugsicherung am Griff für das Kabel haben, und zwar möglichst am Ende des Stils.

Denken Sie immer an die Verletzungsgefahr. Sie sind auf der sicheren Seite, wenn der Mähkopf mit einem Metallbügel abgedeckt ist. Vergessen Sie nie, feste Schuhe anzuziehen und eine Brille zum Schutz Ihrer Augen aufzusetzen, wenn Sie Ihren Rasen trimmen.

Sollten Sie große Flächen bearbeiten wollen, ist ein Rasentrimmer mit ausklappbarem Fahrwerk empfehlenswert. Sie benötigen weniger Kraft beim Arbeiten.


Anzeigen