Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln

Wohnen & Einrichtung

» Wohntrends
» Wohnzimmer
   - Sofagarnituren
   - Couchtisch
   - TV Möbel
   - Sideboard
   - Highboard
   - Wohnwand
   - Bücherregal
   - Massagesessel
   - Bartisch
   - Barhocker
   - Wohnzimmerdesign
   - Feng Shui
» Schlafzimmer
» Kinderzimmer
» Küche
» Bad und Sanitär

Service

» Inhaltsverzeichnis

ABout US

» Kontakt & Impressum


Das können moderne Highboards

Highboards sind ideale Möbelstücke, wenn es darum geht, neben dem Wohn- und Schlafzimmerschrank noch weiteren Strauraum nutzen zu können. Moderne Highboards werden im Onlinehandel und auch in klassischen Möbelgeschäften in unterschiedlichen Größen angeboten. Sie sind in der Regel etwas höher als ein Meter und bieten den Nutzern auch bei einem geringen Platzangebot eine Menge Stauraum.

Moderne Highboards sollten mit Schubladen und Fächern ausgestattet sein. Einige Modelle besitzen zudem noch verglaste Elemente. Dahinter werden edle Gläser und dekorative Porzellan-Artikel staubgeschützt untergebracht. Schöne Gegenstände kommen hinter Glas besonders gut zur Geltung. In den offenen Fächern der Highboards werden beispielsweise Fotos, Kerzen und Vasen zur Schau gestellt.

Die Schubladen wiederum eignen sich hervorragend zum Unterbringen von Socken, Taschentücher und Unterwäsche. Auch Schminkutensilien und kleine Schmuckstücke finden darin Platz. Besonders hervorzuheben gilt es, dass sich Highboards je nach Größe auch hervorragend als Ecken- und Nischenfüller eignen.


Highboards in unterschiedlichen Größen - für jeden Wohnraum

Bei den klassischen Highboards ist die Höhe größer als die Breite. Die Modelle sind entweder mit einem Sockel ausgestattet oder sie verfügen über Standfüße. Highboards passen gut ins Wohn- oder Schlafzimmer. Ist ein Netz- und TV-Anschluss in der Nähe, macht der Farbfernseher darauf bestimmt eine gute Figur.

Im Flur wiederum wird ein schlankes Highboard zum Highlight, denn es bietet privaten Fotos und Kerzen eine schöne Stellfläche. Ein eleganter Spiegel darüber rundet das Bild ab. In den Schubladen werden beispielsweise Handschuhe, Schals, die Geldbörse und die Schlüssel aufbewahrt.

Highboards werden in flexiblen Größen auf den Markt gebracht. Es gibt sie mit über einem Meter Höhe und Breiten zwischen 80 bis 150 cm und auch darüber. Die Schubladenelemente der Möbelstücke werden entweder mit Türen oder verglasten Elementen ergänzt.
TIPP: Auch im Büro oder Homeoffice kann ein Highboard seine Stärke ausspielen.


Highboards werden aus langlebigen Materialien angefertigt

Neben der Größe und Fächeraufteilung unterscheiden sich Highboards auch durch das verwendete Material und durch ihre Oberflächen. Ein Highboard aus Massivholz wie etwa Eiche oder Buche, lässt sich in der Regel harmonisch mit anderen Holzmöbeln kombinieren. Sie wirken warm und gemütlich. Außerdem sind sie zur Zeit total angesagt, denn der Trend geht weiter hin zu Naturholzmöbeln.

In hell und modern eingerichtete Wohnräumen lassen sich besonders weiße Highboards mit glänzenden Oberflächen gut integrieren. Möbel aus MDF-Platten (mitteldichte Spannplatten), in schicken, modischen Farben wiederum lockern einen eher puristischen Einrichtungsstil auf. Außerdem passen auch Hochglanzk-Highboards aus Kunststoff sehr gut in modern eingerichtete Räume.

Glaseinsätze sorgen für eine gewisse Leichtigkeit bei den angesagten Highboards. Die hohen Kommoden werden mit klassischen Metallgriffen und auch mit grifflosen Fronten in den Handel gebracht. Bei manchen Highboards lassen sich Türen und Schubladen mit einer Push-to-open-Funktion öffnen.


Worauf ist beim Kauf von einem Highboard zu achten?

Highboards im eleganten Barock-Stil glänzen beispielsweise mit dekorativen Fräsungen und exklusiven Mustern. Bei diesen Modellen sollten sie auf aufwendig verarbeitet Griffe achten. Für Käufer, die den angesagten Landhausstil bevorzugen, bieten sich hohe Highboards aus Kiefernholz an.

Ist im Highboard eine Beleuchtung integriert, dann sollte es sich um eine sparsame LED Beleuchtung handeln, die keine Wärme entwickelt. In der Regel muss die Beleuchtung ohnehin separat dazu erworben werden.

Für Kunden, die sich einen schnellen Zugriff zu ihren verwahrten Gegenständen wünschen, eignen sich offene Highboard-Versionen. Hier lassen sich Gläser, Lieblingsbücher oder Schalen dekorativ präsentieren. In Modellen mit Türen oder Schubladen, (eventuell zum Abschließen), werden Unterwäsche, Schals, Mützen und Hauben untergebracht. Dokumente werden fremden Blicken entzogen. Jedes Highboard wird zum Blickfang, wenn darüber ein schönes Bild oder ein eleganter Spiegel hängt.


Highboard Pflege und Reinigung

Vor dem Kauf sollte auch auf die nötige Pflege eines Highboards ein Blick riskiert werden. Möbelstücke mit melaminbeschichteten (MDF) Oberflächen werden einfach mit einem feuchten Ledertuch abgewischt. Hochglanzoberflächen erhalten mit einem feuchten, weichen Tuch ihren Glanz zurück.

Glaseinsätze lassen sich mit einem feuchten Glasreinigungstuch und hinterher mit Küchenpapier und Glasreiniger sauber machen. Für geölte Naturholz-Highboards reicht meist ein trockenes Staubtuch. Bei Bedarf (vierteljährlich) werden sie mit einem passenden Möbelöl nachbehandelt.


Fazit:
Highboards sind eine tolle Ergänzung zu Wohn- und Schlafzimmerschränken. Sie passen auch gut in den Eingangsbereich oder in das Kinderzimmer. Die praktischen, formschönen Möbelstücke sind meist mit Schubladen und Fächern zum Unterbringen von allerlei Gegenständen versehen.


Anzeigen