Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln

Wohnen & Einrichtung

» Wohntrends
» Wohnzimmer
» Schlafzimmer
» Kinderzimmer
» Küche
   - Küchenplanung
   - Küchen Arbeitsplatten
   - Spüle
   - Essgruppe
   - Esstisch
   - Servierwagen
   - Singleküche
   - Induktionskochfeld
   - Dunstabzug
   - Essbesteck
   - Porzellan
» Bad und Sanitär

Service

» Inhaltsverzeichnis

ABout US

» Kontakt & Impressum


Dunstabzugs-Systeme im Vergleich

Zu Zeiten unserer Groß- und Urgroßmütter war das Kochen noch eine schweißtreibende Arbeit. Auf einem meist gusseisernen Herd wurde gekocht, gebraten und geröstet. Der kondensierende Wasserdampf stieg in die Höhe und machte den Köchinnen das Leben schwer. Die erste Dunstabzugshaube wurde bereits in den 40er Jahren des vergangenen Jahrhunderts angefertigt. Hierzulande wurden die "Wrasenabzüge" in den 50er und 60er Jahren auf den Markt gebracht.

Erst mit den modernen Dunstabzugshauben wurde das Kochen wirklich zum Vergnügen. Sie führen den Dampf entweder ab oder filtern ihn. Eine hochwertige Dunstabzugshaube wird mit dem Wrasen, einem Gemisch aus Fett, Feuchtigkeit und Küchenaromen problemlos fertig. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Abzugssystem in die Küche zu integrieren. Die Kunden können zwischen klassischen Dunstabzugshauben und einem Kochfeld mit integriertem Dunstabzug wählen.


Ablufthaube oder Dunstabzug mit Umluft?

Eine Dunstabzugshaube, die nach dem Abluftprinzip arbeitet, eliminiert den Wrasen am effektivsten. Dabei werden die Küchendämpfe gleich direkt durch einen Abluftschlauch aus der Küche geleitet. Allerdings ist dieses System nicht immer machbar. Es braucht eine offene Stelle nach draußen. Damit nicht zu viel Warmluft entweicht, sollte eine elektronisch geregelte Abluftklappe vorhanden sein.

Wird die Abluft in einen Kamin abgeführt, dann sind besondere Vorsichtsmaßnahmen notwendig. Es sollte ein "Unterdruckwächter" montiert werden, der die Dunstabzugshaube abschaltet, sobald es zu einem starken Unterdruck kommt und die Abgase nicht mehr entweichen können.

Umlufthauben sind überall realisierbar. Sie saugen den Kochdunst ab und reinigen ihn durch einen Aktivkohlefilter. Dieser Filter muss regelmäßig gereinigt oder getauscht werden. Darüber hinaus bieten die Hersteller auch Hybrid-Modelle an.

Diese Kombimodelle vereinen die Funktionen von Abluft- und Umluftabzugshauben. Anwender entscheiden selber, welche Methode sie aktivieren. Stehen Töpfe für ein ganzes Festmahl auf dem Herd, dann wird das Abluftsystem in Gang gebracht. Für ein Gericht übernimmt das Umluftprinzip die Aufgabe der Luftreinigung.


Klassische Abzugshauben im Vergleich zu einem Kochfeld mit integrierten Dunstabzug

Der Dunstabzug sollte unbedingt zur Küche passen. Während eine typische Unterbauhaube direkt über dem Kochfeld (unter einem Küchenschrank) angebracht wird, hängen Inselhauben frei über der Kochinsel.

Deckenlifthauben wiederum kommen in kleinen Räumen gut zur Geltung. Sie dienen auch als stilvolle Beleuchtung. Diese Variante lässt sich per Fernbedienung über die Kochstelle senken, sodass die Dunstabzugshaube ihre volle Abzugswirkung entfalten kann.

Kopffreihauben punkten mit einer diagonal geschnittenen Fläche und ermöglichen der Köchin/dem Koch ein stressfreies Arbeiten, da sie genügend Freiraum bieten.

Eine Wandhaube wird zwischen den Küchenelementen platziert. Sie sieht einer Inselhaube sehr ähnlich. Daneben haben interessierte Nutzer beispielsweise auch noch die Wahl zwischen Flachhauben oder Zwischenbauhauben.


Vorteile klassischer Dunstabzugshauben:

Nachteile klassicher Dunstabzugshauben:


Kochfeld mit integriertem Dunstabzug

Eine ganz andere Lösung bietet den Köchen eine Kochstelle mit einem eingelassenen Dunstabzug. Dabei werden die Funktionen eines Kochfeldes mit denen eines Dunstabzuges kombiniert. Ein Kochfeld mit einem integrierten Dunstabzug bringt einen ganz anderen Look in die Küche. Viele Hersteller bringen den Abzug beinahe unsichtbar in der Kochstelle an. Diese Lösung sorgt für mehr Gestaltungsspielraum in der Küche.

Bei einem in die Kochstelle eingelassenen Dunstabzug ist die komplette Technik im Herd verbaut. Das führt dazu, dass auf ein wenig Strauraum verzichtet werden muss. Weil sich der Dunstabzug näher am Kochfeld befindet, muss er in der Regel häufiger gereinigt werden, als ein klassisches Modell. Das hat zur Folge, dass die meisten Anbieter die eingelassenen Dunstabzüge mit spülmaschinenfesten Einzelteilen (Fettfilter und Abdeckgitter) versehen.

Anzuführen ist auch, dass es bei den Kochfeldern Unterschiede gibt. So können Kunden zwischen einem Induktion Kochfeld mit integriertem Dunstabzug und einer elektrischen Kochstelle (Cerankochfeld) mit eingelassenem Abzug wählen.


Vorteile Kochfeld mit integriertem Dunstabzug:


Nachteile Kochfeld mit integriertem Dunstabzug:


Anzeigen