Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln

Wohnen & Einrichtung

» Wohntrends
» Wohnzimmer
» Schlafzimmer
» Kinderzimmer
» Küche
» Bad und Sanitär
   - Badewanne
   - Duschkabine
   - Badteppich
   - Duschvorhang
   - Waschtisch
   - Wäschekorb
   - Wäscheständer
   - Handtuchhalter
   - Whirlwanne
   - WC Systeme
   - Spiegel Bad
   - Badarmaturen
   - Durchlauferhitzer
   - Heimsauna
   - Infrarot Wärmekabinen
   - Dampfdusche

Service

» Inhaltsverzeichnis

ABout US

» Kontakt & Impressum

Home - Wohnen & Einrichtung - Bad und Sanitär - Infrarot Wärmekabinen

Infrarot Wärmekabinen - Für die perfekte Welle

Tiefenwärmekabine, Infrarot Wärmekabine, Infrarot Sauna, - unterschiedliche Begriffe, die Ähnliches meinen. Diverse Systeme unterscheiden sich hier vor allem hinsichtlich ihrer Strahler Ausstattung.


Wirkung der Infrarot Strahlung

Infrarot, was ist das eigentlich? Ein Bereich außerhalb des sichtbaren Spektrums mit Wellenlängenbereichen von 780 bis zu einer Million Nanometern. Je kürzer die Wellenlänge, desto intensiver die elektromagnetische Welle und ihre Wirkung auf den Menschen. Die wohltuenden Effekte von Wärmebehandlungen sind seit Jahrtausenden bekannt: Muskellockerung, Durchblutungsförderung und Stoffwechselanregung sowie psychische Entspannung zählen zu den Heilwirkungen.

Die über berührungsfreie Wärme funktionierenden Infrarot Wärmekabinen regen die körpereigene Wärmeregulation an, ohne das Wärmeempfinden der Haut zu stören. Spezielle Infrarot C-Strahler wirken auch bei geringem Abstand zur Strahlungsquelle.

Zwei Konzepte: Durchwärmung oder gezielte Reizanwendung

Durchwärmung erfolgt bei thermisch neutralen Lufttemperaturen von etwa 30 bis 36 Grad, mittels lokaler, fortlaufend aktiver Infrarot Bestrahlung. Der Blutrückstrom aus der Haut bleibt bestehen. Wärmeaufnahme und -abgabe sind ausgeglichen, Herz und Kreislauf kaum belastet.

Infrarot Wärmekabinen für die Reizanwendung bieten Temperaturen zwischen 50 und 60 Grad oder bestrahlen größere Bereiche mit stärkerer Intensität: Der Rückstrom des Blutes ins Körperinnere wird bewusst beschränkt.

All dies schafft auch ein Saunagang, oder etwa nicht? Beim Saunagang wird Wärme mittels heißer Luft (Konvektion) übertragen, Infrarot Strahlung aber wirkt unmittelbar auf Haut und Körper. Patienten mit Venenleiden bzw. Krampfadern sowie Herzpatienten kann zum Saunagang nur mit Vorsicht geraten werden.

Wärmekabinen mit Infrarot Strahlung können auch von diesem Personenkreis besucht werden und eignen sich für die ganze Familie, Senioren und Kleinkinder eingeschlossen. Infrarot Wärmekabinen gibt es schon für Einzelpersonen, aber es finden auch bis zu sechs Wellness-Fans darin Platz.


Tiefenwärme Kabinen

Viele Tiefenwärme Kabinen bestechen durch eine angenehme Optik: Innen wie außen aus dem ansprechend gemaserten Holz kanadischer roter Zedern oder nordeuropäischer Fichte mit aparten Dekorplatten aus Weißbuche gefertigt, schützen natürliche Öle wie Thujaplizin gegen Pilze und Bakterien. Vor allem die langsam wachsende Zeder gilt als widerstandsfähig; ihr harzfreies Holz verströmt einen angenehmen Duft.

Tiefenwärme Kabinen ermöglichen schonendes Schwitzen von innen nach außen, das Herz und Kreislauf wenig belastet, sondern bei regelmäßiger Anwendung sogar stärkt, muskelentspannend wirkt und außerdem den Kalorienverbrauch heraufsetzt.

Reflektoren dienen als zusätzliche Effektverstärker. Heizzeit und Raumtemperatur werden über Thermostat-Raumfühler und elektronische bzw. digitale Steuerung geregelt. Elektrische Anschlüsse sind steckerfertig montiert, Glastüren sollten über Stärken von wenigstens 5 Millimeter verfügen. Sitzbänke mit Rückenlehnen, Lüftungsschieber und Bodenmatten gehören zum Gesamtpaket.


Die richtige Infrarotstrahler Art?

Energieeffiziente Vollspektrumstrahler decken ähnlich Sonnenstrahlen das gesamte Spektrum ab. Der Körper, nicht die Luft werden primär und gezielt erwärmt, langwieriges Vorheizen entfällt bei dieser Technologie, die mit einer Lebensdauer von um 5000 Stunden aufwarten kann; Verluste durch Luftzug und aufsteigende Wärme entstehen hier nicht. Allerdings stehen Vollspektrumstrahler mit ihrer 20prozentigen IR-A-Strahlung in dem Ruf, die Hautalterung zu beschleunigen und Hautkrebs zu begünstigen; kurzwelligere Strahlung IR-A dringt tiefer in die Haut.

Infrarot Wärmekabinen mit mehreren Flächenstrahlern bieten Heizpaneele für 230 Volt-Betrieb. Flächenheizungen geben die Infrarotwärme gleichmäßig und konstant nach allen Seiten ab, Wärmeplatten-Temperaturen sind exakt von 40 bis 80 Grad regulierbar: Temperaturschwankungen so gut wie ausgeschlossen, wobei das Strahlungsmaximum im Bereich des natürlichen Wärmeempfindens liegt. Sicherheits-Temperaturbegrenzer und schnelles Aufheizen sollten selbstverständlich sein.

Bei Magnesiumoxid Strahlern (mit oft jahrzehntelanger Garantie) handelt es sich um u-förmige Edelstahl-Metallrohre mit Magnesiumoxydfüllung und zentralem Heizdraht und, im Gegensatz zu Keramikstrahlern, Steckanschlüssen an einer einzigen Seite. Der Hauptteil der Lichtenergie wird erst beim Auftreffen auf den Körper in Wärme umgewandelt, die restliche Strahlungswärme erwärmt die Raumluft. Optimale Bestrahlungstemperaturen: Zwischen 37 und 45 Grad.

Die Oberfläche spezialglasierter, gewölbter Infrarot Keramikstrahler gibt Infrarotwärme aus dem langwelligen Infrarot-C-Bereich ab. Heizleiter sind in die Keramik eingebettet und für eine lange Lebensdauer sicher versiegelt. Keramikkörper glühen nicht, ihre Heizeinrichtung bleibt stabil.


Infrarot Sauna - Systemkombinationen

Infrarot Wärmekabine und Sauna können kombiniert werden, wie als Kabinen mit integrierter Saunatechnik. Saunaofen und Infrarottechnik werden in Kombination, aber gegeneinander verriegelt, über Steuereinheiten geregelt. An den Wänden sind Infrarotfolien oder leistungsintensive Infrarotstrahler verbaut.

Kombinationen mit finnischer Sauna und Klimasauna sowie integrierter Sole- und Sauerstofftechnik sind ebenfalls möglich: Es wirken ionisierter Sauerstoff, Sole aus dem Toten Meer und Infrarotwärme. Die Haut atmet, Salz aus externen Verneblern erreicht die unteren Hautschichten und bindet Feuchtigkeit, während die Infraroteinheit wohlig wärmt.

Infrarot Wärmekabinen sind offen für diverse Komfortextras: Aromadüfte auf Basis ätherischer Öle können über Aromavernebler zur Stimulierung der Sinne eingesetzt werden; echte Lichttherapiesysteme (z. B. gegen Winterdepressionen) lassen sich hier ebenfalls gut einbauen. Viele Kabinenmodelle sind mit CD-Radio ausgestattet.

Die Selbstmontage vieler Infrarotkabinen Systeme ist unkompliziert: Über bei Bedarf abbaubare Klick-Systeme in Elementar-Mehrschichtbauweise, mit weniger als zehn Teilen. Auch Magnesiumstrahler sind als Bausätze (etwa für den nachträglichen Einbau in die Heimsauna) komplett vormontiert zu haben.


Anzeigen