Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln

Hausbau & Renovieren

» Hausbau
» Heizung
   - Ölheizung
   - Gasheizung
   - Elektroheizung
   - Pellets
   - Kaminofen
   - Kachelofen
   - Schornsteintechnik
   - Ethanolkamin
   - Solarthermie
   - Erdwärmepumpen
   - Luft Wärmepumpe
   - Lüftungsanlage
   - Blockheizkraftwerk
   - Infrarotheizung
   - Wandheizung
   - Fußbodenheizung
   - Heizkörper
   - Wie Heizen u. Lüften?
» Renovierung
» Energie
» Baufinanzierung
» Versicherung

Service

» Inhaltsverzeichnis

ABout US

» Kontakt & Impressum

Infrarotstrahler

Heizstrahler - Flexible Allrounder

Heizstrahler sind flexible Zusatzheizungen: Nicht nur für Bad, Baby-Wickeltisch und Gäste-WC, sondern auch im Campingurlaub, auf Terrasse oder Balkon oder zum Beheizen des Wintergartens. Behaglich mit Freunden im Freien sitzen, wenn die Sonne längst verschwunden ist, den Sommer verlängern – mit Spezial Heizstrahler für den Garten kein Problem. Welches Heizstrahler Modell soll es sein?


Elektro Heizstrahler für Innenräume

Man unterscheidet Heizlüfter, die die Raumluft ansaugen, im Schnellheizer erwärmen und mittels Gebläse angenehm temperiert in den Raum abgeben, von echten Heizstrahlern: Diese Elektro Heizstrahler für den Innenbereich funktionieren quasi nach dem Glühlampenprinzip. Elektrischer Strom erhitzt Heizstäbe, die über einen Spiegel reflektorisch gelenkte Infrarotwärme abstrahlen.

Im Inneren sitzt ein Keramikkern, der den Glühkörper bzw. die Heizspirale gegen Kurzschlüsse isoliert. Ein Schutzgitter verhindert ein Verbrennen an den mehrere hundert Grad heißen Heizelementen. Der Betrieb elektrischer Halogen- und Quarzstrahler ist vergleichsweise teuer. Je nach Heizleistung und Typausstattung (z. B. mit schockfester Röhre, Hochglanzreflektor oder Zugschnur) kosten diese kleinen Elektro Heizstrahler zwischen 20 und 1000 Euro. Sie eignen sich vor allem für überschaubare Räume wie Gästebad oder WC.


Wickeltisch Heizstrahler

Spezielle Wickeltisch Heizstrahler mit etwa 650 W Leistung montieren Sie an der Wand über der Wickelfläche oder positionieren Sie über den Standfuß: Nicht nur der Säugling hat es angenehm warm, auch Zubehör wie Handtücher und Wickelunterlage lassen sich über diese Heizstrahler vorwärmen.

Achten Sie darauf, dass Ihr Wickeltisch Heizstrahler gut schwenkbar, aber robust sowie spritzwassergeschützt ist und eine Abschaltautomatik besitzt. Ein Schutz vor den Heizstäben und ein Splitterschutz bei Heizstäben aus Quarz sollte selbstverständlich sein. Praktisch: Abschaltautomatik und eingebautes Nachtlicht. Gut, wenn sich die Heizspirale auswechseln lässt. Wickeltisch Heizstrahler sind ab 50 Euro aufwärts erhältlich.


Heizstrahler für den Außenbereich

Heizpilze - Gas Heizstrahler

Heizpilze sind Gas Heizstrahler mit relativ hohem Energieverbrauch und wenig günstiger Klimabilanz. Einige Hersteller haben bereits reagiert und Öko-Heizpilze entwickelt, die energiesparender arbeiten.

Gas Heizstrahler heizen mittels Strahlungswärme - sie besitzen ein Kopfelement zur Verbrennung von Gas und Sauerstoff. Langwellige Wärmestrahlung erwärmt kurzfristig die Umgebungsluft, um dann in Windeseile nach oben zu entweichen. Hinzu kommt, dass die Erwärmung des Brennerkopfes Zeit braucht, so dass die volle Wärmeleistung erst nach einigen Minuten erreicht wird.

Der Verbrauch von Gas Heizstrahlern: Bis zu 2,0 Kilogramm Gas in der Stunde. Bei Kosten zwischen 16 und 20 Euro für eine Gasflasche mit 11 kg ein stolzer Preis. Gleiches gilt für Heizpyramiden.

Gasflaschen sind je nach Gasstrahler Typ nach 7 bis 45 Stunden auszutauschen – nicht Jedermanns Sache, weil wenig komfortabel. Außerdem arbeiten Gas Heizstrahler mit offener Flamme – Verbrennungsgefahr ist stets gegeben. Leider erzeugen Sie dennoch kaum heimeliges Licht.

Falls Sie sich für einen Heizpilz entscheiden, sollten Sie auf gute Belüftung des beheizten Bereichs achten, denn diese Geräte verbrauchen viel Sauerstoff. Ein einfacher Gas Heizstrahler ist schon ab 100 Euro zu haben.

Terrassenstrahler

Für kleinere Bereiche wie Balkone sind Heizpilze ungeeignet, da Raum für den Fuß und vorgeschriebene Sicherheitsabstände einkalkuliert werden müssen. Es sei denn, Sie investieren in leichtgewichtige, transportable Terrassenstrahler mit stufenlos regulierbaren Reflektoren und Heizleistungen um 11 kW. Lackierte Verkleidungen sorgen für Wetterfestigkeit und attraktive Optik dieser propanbetriebenen Heizstrahler, die Terrassen Flächen von bis zu 25 Quadratmetern abdecken. Der Preis? Für ein solides Terrassenstrahler Modell ab etwa 250 Euro.


Infrarotstrahler

Infrarotstrahler wärmen nicht die umgebende Luft, sondern den Körper und ermöglichen so auch an Winter- und kühleren Sommer- und Herbsttagen ein gemütliches Sitzen im Freien, ohne Geräuschentwicklung und störenden Geruch, in orangerotem, warmem Lichtschein.

Schutzgitter und wärmeisoliertes Gehäuse schützen vor Verbrennungen. Ihr Spritzwasserschutz macht sie ganzjährig einsetzbar. Infrarotstrahler können an Wand oder Decke, Masten oder Markisen montiert werden, Untergründe aus Gipskarton und Holz eingeschlossen. Hersteller bieten zusätzliche Stative an, die eine sehr flexible Nutzung erlauben.

Diese Heizstrahler kommen ohne Aufheizphase aus, heizen quasi emissionsfrei, sind wartungsarm und stufenlos zu regulieren. Infrarotstrahler arbeiten mit Halogentechnik und streuen kurzwellige, gleichmäßig wirkende Infrarotwärme über Flächen von bis zu 20 Quadratmetern. Luftbewegungen können diesem Wärmetyp wenig anhaben.

Infrarotstrahler verbrauchen zwischen 0,5 und 4 KW/h: Bei einem Strompreis von 20 Cent ist mit Kosten von etwa 40 Cent zu rechnen. Hochwertige Röhren punkten mit einer Betriebsdauer von bis zu 5000 Betriebsstunden. Sie können viele dieser Heizstrahler auch mit 400 V Starkstrom betreiben.

Infrarotstrahler gelten als durchaus wirtschaftlich: Bis zu 80 % der Energie werden in Wärmestrahlung umgewandelt, konventionelle Warmluftgeräte verbrauchen nahezu die doppelte Strommenge. Lassen Sie sich durch die höheren Anschaffungskosten nicht abschrecken: Verglichen mit Heizpilzen erweisen sich Infrarot Heizstrahler im langfristigen Betrieb als deutlich günstiger.


Anzeigen