Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln

Wohnen & Einrichtung

» Wohntrends
» Wohnzimmer
» Schlafzimmer
» Kinderzimmer
   - Babyzimmer
   - Kinderzimmer Design
   - Feng Shui
   - Wickelkommode
   - Babybett
   - Babyschlafsack
   - Stillkissen
   - Etagenbett
   - Reisebett
   - Laufgitter
   - Treppenschutzgitter
   - Kinderteppich
   - Stubenwagen
   - Babyphone
   - Kinderwagen
   - Wickeltasche
   - Windeleimer
   - Hochstuhl
   - Kinder Schreibtisch
   - Jugendzimmer
» Küche
» Bad und Sanitär

Service

» Inhaltsverzeichnis

ABout US

» Kontakt & Impressum

Babybett

Baby Betten - Wohlfühlnächte für den Nachwuchs

Werdende Eltern haben ausgesprochen viele Wünsche, was das Bett für das frischgebackene Familienmitglied angeht. Natürlich zu Recht: Schließlich soll sich der neue Vielschläfer wohlfühlen, gern in seinem Babybett schlafen, gesund bleiben und sicher aufgehoben sein. Und weil Babys rund um die Uhr umsorgt sein wollen, wünschen sich Mütter und Väter auch ein möglichst praktisches Babybett.


Babybett - die Sicherheit u. Praktikabilität

Alles Scharf- und Spitzkantige ist bei einem Babybett selbstverständlich tabu. Schützende Gitterstäbe sollten Abstände von sieben Zentimetern nicht überschreiten. Achten Sie darauf, dass nicht nur Bettrahmen, sondern auch Lattenrost stabil sind, mit engen Latten, die verhindern, dass sich der tobende Nachwuchs die zarten Füße einklemmt.

Achten Sie auf das GS-Prüfsiegel der LGA für geprüfte Sicherheit und Gesundheit, das neben den genannten Punkten auch attestiert, dass das Babybett nicht nur sorgfältig ohne gefährliche Kleinteile verarbeitet wurde, sondern auch weitgehend schadstofffrei ist.

Höhenverstellbare Baby Betten, deren Lattenroste sich (so lange sich das Kind nicht hochziehen kann) nach oben bewegen lassen, schonen elterliche Rücken. Auch sehr nützlich: Rollen, natürlich mit Feststellfunktion. Baby Betten, die später zum Juniorbett umgebaut werden können, helfen Geld und natürliche Ressourcen sparen.

Es ist nicht alles gesund, was glänzt. Überlegen Sie, ob es wirklich ein lackiertes Babybett sein muss. Unbehandeltes sowie natürlich geöltes oder gewachstes Holz wirkt ausgesprochen apart und ist in unterschiedlichsten Farbschattierungen zu haben.


Baby Matratzen

Huch, - wo ist es denn? Babys sollten nie tiefer als zwei Zentimeter in ihre (max. zehn Zentimeter starke) Matratze einsinken. Ein trittfester Rand ist ebenfalls von Vorteil.

Noch mehr als Erwachsenenmatratzen müssen Baby Matratzen für das Kinderbett atmungsaktiv sein und für Feuchtigkeitsregulation sorgen. Dass eine Schafstoffbelastung am besten gar nicht vorhanden sein sollte, versteht sich von selbst. Praktische Bezüge lassen sich zum Waschen abnehmen.


Baby Bettwäsche und Ausstattung

Kopfkissen sind noch unnötig. Sicherer als Bettdecken, die sich Kleinkinder abstrampeln oder schnell einmal über das Gesicht ziehen, sind Schlafsäcke.

Achten Sie bei Deko-Objekten sowie Spieluhren und Mobiles darauf, dass Ihr Baby entsprechende Schnüre und Funktionsbänder nicht erreichen kann.


Baby Wiegen

Romantisch-sanftes Schaukeln unter gerüschtem Betthimmel, mit und ohne Motivprints, - eine behagliche Wohlfühllösung für die ersten Monate.

Himmel und Nestchen sollten aus 100 % Baumwolle bestehen und trocknergeeignet sein, Metall hochwertig verchromt. Füllungen bestehen zumeist aus Polyestervlies, Kokosmatratzen mit Baumwollbezug sind beliebt. Für das Gestell werden gern heimische Hölzer wie Buche verarbeitet; spezielle Pendelwiegen werden gern aus stabilem Natur-Peddigrohr gefertigt.


Baby Stubenwagen

Das Baby ist immer dabei; tagsüber in Wohnraum, Küche und sogar Bad, nachts neben dem elterlichen Bett, für einen Zeitraum von wenigstens sechs Monaten. Dann müssen die meisten Babys in das geräumigere Kinderbett umziehen.

Baby Stubenwagen sind Peddigrohr-Körbchen auf Rädern (im angloamerikanischen Raum treffend Moses-Baskets genannt). Wie traditionelle Baby Wiegen kommen sie mit weichwattiertem Nestchen und Betthimmel, Kokos- oder Schaumstoffmatratze.

Im ersten Lebensjahr erweist es sich als günstig, das Baby nachts in Nähe des Elternbettes zu haben: Schnell beim Kind zu sein oder es, ohne aufstehen zu müssen, stillen zu können, sorgt bei Eltern wie Kind für vergleichsweise geruhsame Nächte.

Eine besonders komfortable Lösung bieten hier Kombi Baby Betten aus heimischen Hölzern oder Sperrholz mit Echtholzfurnier, die direkt an jedem Elternbett festgemacht werden können. Sie lassen sich stufenlos in der Höhe verstellen; Halter verhindern ein Wegrutschen. Vollholzbögen schaffen ein rundes Nestchen. Vier Rollen, Verschlussgitter und Kopfschutz fehlen hier nicht, spezielle Betthimmel sind ebenfalls erhältlich.

Diese Baby Betten lassen sich über einen langen Zeitraum verwenden und für mehr als einen Zweck einsetzen: Im Urlaub verwandeln sie sich in komfortable Reisebetten und dienen als Gästebett. Tagsüber werden sie zu Spieltischen (festeingebaute Utensilienboxen inklusive) oder Sitzbänken im Kinderzimmer.


Anzeigen