Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln

Service

» Inhaltsverzeichnis

ABout US

» Kontakt & Impressum

Home - Garten - Gartengestaltung - Spielturm
Spielhaus

Modular konzipierte Spielhäuser

Gestalten echte Kinderwelten – flexible Spieltürme und Spielturmvarianten, die sich nicht auf fertige Musteranlagen beschränken. Modular konzipiert, lassen sich moderne Kletterturmanlagen kreativ erweitern und auf vielfältigste Weise kombinieren, immer TÜV-zertifiziert und bestrebt, mittels Baukastensystem maximal authentische Kinderspiel- und Erlebniswelten zu schaffen. Je nach System eignen sich die im Fachhandel erhältlichen, für individuelle Ausgestaltung offenen Konzepte für kleinste bis großzügige Gärten.


Spieltürme – Vielseitige Welten erleben

Nicht nur Papa und Mama, auch die Kids packen mit an: Hochwertige Privatspielplätze machen Zusammenbau und Gestaltung kinderleicht und kindersicher. So entstehen themenakzentuierte Spiellandschaften im eigenen Garten. Als wilde Indianer durchs Gehölz streifen? Schnell mal die Welt umsegeln und Piratenabenteuer erleben? Oder als Prinzessin über das grüne Gartenreich regieren, während Zauberschüler Geheimnisse ergründen oder gewitzte Gartendetektive um die Ecken schleichen …

Doch bevor es soweit ist, reist man besser auf Probe in die Themenwelten seines Interesses – per Online-Planer und wählt einzelne Systembauteile, arrangiert diese individuell und plant alle Bauabschnitte peu à peu. Begonnen mit dem Spielturm, ergeben sich unzählige Varianten für An- und Ausbauten bietet – etwa über Schaukelbauteile, auch als freistehende Schaukelanlage verwendbar.

Hält der Hersteller Ihrer Wahl eine Planungsübersicht aller verfügbaren Bauelemente Ihres Wunschturms einzeln und detailliert vor? Je genauer die Angaben, desto einfacher die Konzeption der Wunschwelt. So realisieren gute Spielturmkonzepte auch ausgefallenere Kinderphantasien.


Spielhäuser – keine Themenidee ohne Aufbau-Varianten

Zeitlos angesagt: Wildwest-Welten, ergänzt durch Lagerfeuer-Zubehör oder spezielle Goldgräberrinnen für kleine Stadtindianer und Mini-Digger. Kletternetz, Vielzweckbalken und Stege schaffen eine Welt spielerischer Herausforderungen. Auch Balkon und Rutsche, aber vor allem genügend Wandelemente sollten nie fehlen, genauso wenig wie ein Systembalken-Sandkasten. Wie wär’s mit einer Hängebrücke, zu einem weiteren Spielturm?

Ihr Nachwuchs will unter die Piraten? Ergänzen Sie Ihren Spielturm um Schiffsplattform, Rutsche, Strickleiter, eine Menge Vielzweckbalken und eine Gondelschaukel. Bojensitz, Holzdach, Giebel und Bug kommen hinzu – fertig ist das Schiff, von dessen (bis zu 3 m hohem) Mast eine Piratenflagge flattert. Weiteres Zubehör wie Fernrohr und Steuerrad erhöhen das authentische Spielerlebnis.

Und die Mädels? Sie bleiben unter dem Holzdach ihres mit echten Blumenkästen ausgestatteten Palastes unter sich und überblicken ihr Reich vom Balkon aus der Hängematte. Reckstangen, Seilringe, Wandelemente aus Klettersteinen, Kletternetze und Tellerschaukeln sorgen für Bewegung und Abwechslung, während die Jungs sich am eingebauten Basketballkorb fithalten. Oder mit dem spiegelbestückten Spion um Spielturmecken blicken.


Kinderspielhaus – Mit Sicherheit kreativ durchstarten

Die meisten Spielturmhersteller bieten ein Basis-Set an, das sich später nach Gusto über Kletterbauteile, Wandelemente, Brücken, Rutschen, Schaukeln, Sandkästen und zahlreiches Spielzubehör erweitern lässt – schon ab Grundflächen von einem Quadratmeter. Auch Holzdächer, Anbauelemente und Balkone lassen sich integrieren.

Die bis zu 3,50 m hohen, mit farbigem PE-Gewebe überdachten Spielhäuser sollten auf einer soliden Hartholz-Pfostenkonstruktion von wenigstens 80 x 80 mm stehen, Holzleiter und Systembalken inbegriffen sein. Vier Anker aus feuerverzinktem Flachstahl sowie eingeschweißte und einbetonierbare Pfostenaufnahmen sichern den Spielturm im Boden. Schnell eingebaut: Teilmontierte Extra-Giebel, die sich unter PE- oder Holzdächer fügen, mit farbenfrohen Schindeln aus Bitumen belegt oder mit Spezialfarben angestrichen.

Viel Platz bieten wenigstens 3,50 m hohe, zweigeschossige Riesentürme mit Grundflächen von über vier Quadratmetern, die in ihrer oberen Etage ein echtes Freiluftkinderzimmer beherbergen. Versteht sich, dass solche Maxi-Türme besonders stabile Dachlösungen verlangen - mit umlaufendem Rahmen und Holzdach. Für ihren Ausbau sollten ausreichend Fenster- und Wandelemente sowie Türen zur Verfügung stehen.

Überhaupt bilden wetterbeständige, robuste Wandelemente die Basis jedes Spielhaussystems. Wenngleich nach unten offen, sollten sie nach oben zuverlässigen Windschutz bieten. Und ein unbeschwertes, splitterfreies Toben und Hangeln wird nur durch druckimprägnierte, hochwertige Nadelholzbauteile sowie durch mit schützenden Klappen versehene Pfostenüberstände gewährleistet.

Wählen Sie außerdem ein System, dessen Balkone und Anbauten sich sowohl als tiefere als auch höhere Ebenen anbringen lassen, durch Hartholz-Sprossenleitern ergänzbar. Spezielle Brüstungsbretter decken alle Lücken in oberen Wandelementen ab. Noch mehr Sicherheit für Ihr Spielhaus? Ein ergänzender, in Bodennähe befestigter Systembalken stabilisiert zusätzlich.

Passende, verzinkte Schrauben sind Teil eines guten Spieltaum Bausatzes teilmontierter Wandelemente mit wenigstens 15 mm Brettstärke. Alle Tür- wie auch Fensterwände sollten rostfreie Edelstahlscharniere mit Fingerklemmschutz besitzen. Wer mag, wertet Tür- und Wandelemente durch extra Haltegriffe optisch und funktional auf. Zum Wandeinbau benötigte Systembalken sind am besten schon komfortabel vorgebohrt. Lust auf einen Sandkasten? Aus wenigen Systembalken entsteht eine Sandkiste für 200 kg und mehr, ergänzt durch eine Holzabdeckung mit Griffmulden.

Wo geklettert wird, bieten solide Holzbrücken mindestens 2 cm starke Bodenbretter mit stabilisierendem Mittelunterzug. Preisgünstigere Polyester-Hängebrücken besitzen eine reiß- und wetterfeste, PVC ummantelte Matte - auch mit UV-Schutz zu haben. Klar - eine Hängebrücke muss problemlos bis 300 kg Belastung (oder sieben Kinder) aushalten.

Wellenrutschen, teils bis zu 3 m lang, bestehen aus verwindungsstabilem Kunststoff mit Haltegriff am Einstieg. Investieren Sie in weitere Sicherheitsfeatures wie Gummigranulat-Fallschutzmatten für den Bodenbereich von Kletterstegen oder in eindrehbare Bodenanker (für den festeren Boden). Vollkunststoff-Klettersteine mit angerauter Oberfläche bieten sicheren Griff und festen Halt, Zubehör wie ein Picknicktisch überzeugt mit abgeschrägten, also besonders standfesten, Beinen.

Schaukeln punkten mit Karabiner-Befestigung, ihre Sitzflächen mit Softkanten oder, wenn aus (naturbelassenem, FSC-zertifiziertem) Hartholz hergestellt, mit Rundkanten. Kinder bis zu drei Jahren schaukeln im T-gesicherten Babysitz mit Rückhaltegurt.


Kinderspielhäuser – Haltbarkeit und dauerhafter Farbspaß

Wie haltbar sind Spielhäuser? Knotenseile in Hanf-Optik (z. B. für Geländer am Klettersteg) sind wie alle Seilelemente TÜV-geprüft und ohne Ausnahme aus haptisch angenehmem, witterungsbeständigem Kunststoff gefertigt, robuste Vielzweckbalken aus schichtverleimtem Nadelholz. Fragen Sie, ob alle verwendeten Hölzer per Kesseldruckimprägnierung gegen Pilze und Schädlinge vorbehandelt wurden.

Sie möchten Ihre Spielturmlandschaft kindgerecht-kreativ gestalten? Oft liefern Hersteller umweltverträgliche Farben für Holzspielgeräte gleich mit – Lacke, die die originäre Holzstruktur bzw. Maserung nicht verdecken, aber das Material schützen und pflegen. Daneben verzichten auch deckende Farben immer auf biozide Wirkstoffe und Konservierungsmittel, sind aber trotzdem feuchteunempfindlich, da speichel- und schweißecht (nach DIN 53160).

Auf der Suche nach Anstrich Inspirationen? Hersteller stellen vielfältige Schablonen Ideen wie Pferdemotive, Palmen oder Totenköpfe bereit – sowie die kostenlose Online-Option, anhand von Basisvorschlägen eine bunte 3-D-Spiellandschaft zu erschaffen und zu erleben.


Anzeigen