Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln

Service

» Inhaltsverzeichnis

ABout US

» Kontakt & Impressum

Home - Garten - Gartengestaltung - Feuerschale
Feuerschalen, Feuerkorb

Feuerkörbe und Feuerschalen

Die Faszination des Urelementes Feuer ist ungebrochen. In mehr und mehr Gärten finden Feuerschalen und Feuerkörbe ihren Platz, - man sitzt wieder gemeinsam ums Lagerfeuer.


Feuerkörbe aus Eisen, Aluminium oder Edelstahl?

Feuerkörbe bestehen aus gehärtetem, feuerfestem Material. Viele davon sind aus handgeschmiedetem Eisen und erhalten innerhalb recht kurzer Zeit ihre typisch rostige Färbung. Eine Schwarzpulverbeschichtung schützt gegen Witterungseinflüsse.

Einen qualitativ hochwertigen Feuerkorb erkennt man an seinen komplett geschlossenen Schweißstellen und engstehenden Stäben aus massivem, solidem Eisen. So ist eine ungetrübte, lange Lebensdauer gewährleistet. Aber auch Feuerkörbe aus Aluminium oder gebürstetem Edelstahl mit Nieten liegen im Trend und erfüllen ihren Zweck bei spezielleren Anforderungen. Feuerkörbe gibt es in vielen Größen, Höhen und Durchmessern.

Sehr wichtig: Holz kann kontrolliert herunterbrennen. Unter den Fußteilen sind Aschebleche angebracht, - irreparable Feuerschäden können gar nicht erst entstehen. Etwas kostenintensiver sind Feuerkörbe, die über Luftschlitze in den Bodenrändern verfügen und dafür sorgen, dass man sich länger an der Glut erfreuen kann.

Ein Feuerkorb ist mehr als nur transportables Lagerfeuer: Er schenkt angenehmes Licht, man kann Gartenabfälle darin verbrennen und sogar darauf kochen. Einige Feuerkörbe verfügen über einen Kochtopf-Aufsatz, in dem sich Suppe, Punsch oder Glühwein erhitzen lässt, - ideal für die Gartenparty. Auch variierbare Grillaufsätze sind als Zubehör erhältlich. Und noch ein zusätzlicher Nutzen: Man kann in Feuerschalen und Feuerkörben auch Kaminholz aufbewahren.


Feuerschale mit Grill Funktion

Auch langlebige Feuerschalen aus massivem Eisen erfreuen sich wachsender Beliebtheit, nicht zuletzt auch als dekoratives Accessoire für Terrasse und Garten. Manche Kreise setzen Feuerschalen, ähnlich wie im Mittelalter, für Feuerkreise und als transportable Sonnenwendfeuer ein: Bereits vor vielen Jahrhunderten wärmten die Flammen der Feuerschalen und schenkten wohlige Geborgenheit.

Feuerschalen haben auf dem Boden oder dem Rasen ihren Platz. Am besten montiert man die Feuerschale auf im Design passenden Gestellen bzw. robust gearbeiteten Füßen, um auch bei stärkerem Wind sicherzugehen, dass die Schale standfest bleibt, - die Feuerschale wird zum rustikalen Blickfang-Unikat. In der Mitte der Feuerschale sollte sich eine ausreichend große Öffnung befinden, damit Regenwasser ablaufen kann.

Weitere Feuerschalen bestehen aus einzelnen, feuerfesten Keramikelementen, welche in ein Gestell aus rostfreiem Edelstahl eingelegt werden. Diese Schalen sind vergleichsweise leichtgewichtig, können gut transportiert oder auch in den Urlaub mitgenommen werden, - für die, die ihr eigenes Stockbrot am Strand rösten möchten.

Feuerschalen schaffen knisternde Lagerfeueratmosphäre, ohne kostbare Rasenflächen zu ruinieren. Man stellt sie exakt dort auf, wo es gerade windgeschützt ist. Egal, ob an frischen Abenden im Sommer, an wettermilden Frühlingstagen oder im Herbst: Feuerschalen und Feuerkörbe lassen in der behaglichen Wärme der Feuerstelle in einem bequemen Gartenstuhl verweilen. Gartenstühle aus Plastik oder Holz? Beides hat Vor- und Nachteile. Es bleibt eine Frage der Einstellung


Weitere Artikel

- Ethanol Kaminofen
- Möbel Bambus

Anzeigen