Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln

Wohnen & Einrichtung

» Wohntrends
» Wohnzimmer
» Schlafzimmer
» Kinderzimmer
» Küche
   - Küchenplanung
   - Küchen Arbeitsplatten
   - Spüle
   - Essgruppe
   - Esstisch
   - Servierwagen
   - Singleküche
   - Induktionskochfeld
   - Essbesteck
   - Porzellan
» Bad und Sanitär

Service

» Inhaltsverzeichnis

ABout US

» Kontakt & Impressum

Essgruppe

Essgruppe ganz neu: Kreativ und hochflexibel

Ganz gleich, ob multifunktional genutzter Familientreffpunkt oder repräsentativ-festliche Tafel: Hier schlägt das Kommunikationsherz. Die Attraktivität einer zeitaktuellen Essgruppe begnügt sich nicht mit ansprechender Optik. Diese Esszimmer Lösungen sind hochfunktional, langlebig, raumsparend und pflegeleicht.

Ausklappbar ist Standard: Auszugs- und Kulissentische, mit Elementen zum seitlichen Herunterklappen, Verstecken unter der Hauptplatte oder nach Gebrauch komplett zur Hälfte abgeklappt an die Zimmerwand gerückt, bestimmen das Bild einer modernen Essgruppe. Viele Modelle sind zusätzlich höhenverstellbar. Alternativ werden Esstische zu Tresen, klassische Stuhlformen zu Bänken.

Testen Sie diese Klappmechanismen am besten vor Ort: Quietscht oder klemmt etwas? Schwergängig in der Bedienung oder unsicher wacklig? Und nur abgerundete, versenkbare Bedienelemente sind wirklich sicher.

Flexibilität scheint oberstes Gebot: Reicht die Tischfläche nicht, rücken optisch passende Beistelltische im Handumdrehen heran. Solcherart Essgruppe lässt sich lautlos rücken, ohne Parkett oder Laminat zu beschädigen oder rollt auf kleinen Füßen durch den Raum. Integrierte Schubladen nehmen Besteck, Malstifte und anderen Kleinkram auf.

Derzeit punkten Möbelhersteller mit ausgesprochen kreativer Modellvielfalt im Essgruppen Bereich: Jeder Lebens- und Wohnstil wird breit gefächert bedient.


Essgruppen - Puristisch klar

Diese Essgruppen präsentieren sich modern und klar, aber bequem und sprichwörtlich schwungvoll: Man diniert in Stahlrohr-Schwingstühlen, mit echtem oder Kunstleder bezogen, nach Wunsch farbig oder weiß abgesteppt. Eine Investition in echtes Leder lohnt sich. Haptisch angenehm und feucht abwischbar, wird diese echte Haut mit den Jahren immer schöner. Die künstliche Konkurrenz hat hinsichtlich Haltbarkeit aufgrund innovativer Beschichtungsverfahren zwar aufgeholt, rangiert aber qualitativ insgesamt weiter auf Platz Zwei.

Der Purismus-Trend zeigt Esszimmer Möbel aus Chrom, Stahl und lackiertem Aluminium, aber auch viel Glas und, überraschenderweise, Korbgeflecht sowie neuartige Druckguss-Gestelle. Holznachbildungen werden mit gefärbten Glas-Einlegeplatten (bevorzugt in Schwarz) kombiniert und durch verchromte Polsterstühle mit Sitz- und Rückenflächen aus Kunstleder in der Farbe des Tischglases begleitet.

Vielfußtische verfügen meist über fest eingebaute Glasplatten, während die Platten von Sicherheitsglas-Ausziehtischen auf Schienen gleiten. Praktisch: Ihre Tischbeine befinden sich an den Außenkanten.

Interessiert? Sicherheitsglas ist nicht gleich Sicherheitsglas: Achten Sie beim Kauf einer Essgruppe mit einem Glastisch auf Stärken von wenigstens 6 Millimetern. Trotz Spezialoberfläche wollen ungeliebte Fingerabdrücke weiter wegpoliert werden. Aber unterschätzen Sie dieses Material nicht: Nichts geht über die Möglichkeit, hier unkompliziert nachzuwischen. (Holz kann das nicht immer von sich sagen).

Des Weiteren bietet der Handel Tische mit verwindungsfreien Tischplatten aus Holznachbildungen in vielen Farbtönen und kombiniert gern Holz und alufarbene Metallmittelsäulen. Stühle sind mikrofasergepolstert, ihre Gestelle aus alufarbenem Metall.


Essgruppe im Landhausstil

Landhaus hat neue Materialien und Spielarten entdeckt: Der jahrzehntelange Essgruppen Favorit Massivholz (aus Esstisch, Stühlen und Sitzbank) muss sich schon anstrengen, um mit der neuen Konkurrenz mitzuhalten. Pflegeleichte Furnierlösungen in kreativen Farbstellungen oder Esszimmermöbel aus Hartholz in unterschiedlichen Holzfarbtönen wie Buche oder Nussbaum, aber auch kolonialfarben lackiert, setzen neue Akzente.

Bequeme Korbsessel Klassiker erhalten jetzt ebenfalls die neuen Bezüge aus schmutzabweisender, pflegeleicht teflonbeschichteter Mikrofaser: Haptisch weich und anschmiegsam, aber ausgesprochen strapazierfähig und schon ab 30 Grad waschbar.

Auch eine Essgruppe im Landhausstil liebt den Material- und Stilmixtrend: Neobarocke Salonstühle plus Landhausbank und Esstisch in klarer Linie werden durch ruhige, warme Farbkombinationen stimmig vereint. Essgruppen in Trendweiß überraschen mit unterschiedlichen Stilrichtungen und zeigen verschieden geformte Holzstühle, Hocker und Bänke, die wie zufällig zusammengerückt wirken.

Holztische werden bunt - und damit zu Blickfangzentren. Schlichtfarbige Polsterstühle halten sich gezielt im Hintergrund. Schlichter, aber rustikal und mit viel Holz lockt Trattoria-Feeling für zu Hause. Vorsicht bei unbehandelten Materialien: Ohne Versiegelungseffekt entstehen bald unansehnliche Flecken und Verfärbungen.

Armlehnstühle sind wieder da - und natürlich trendaktuell aus heimischen Hölzern mit Reisstroh- oder Baumwoll-Sitzflächen. Wer mag, kann sein mediterranes Ambiente mit einer täuschend echt wirkenden Kunststeinwand komplettieren.


Moderne Essgruppe

Praktischer Kunststoff hat seinen Weg vom Picknickplatz in heimische Wohnräume gefunden. Kein Problem: Hussen verwandeln preiswerte Stapelstühle in elegante Tischsessel.

Und auch Lack kommt zurück: Dieses Material der frühen 1970er feiert ein glänzendes Comeback. Diese neuartigen Drucklackbeschichtungen müssen Beanspruchungen nicht fürchten. Hier platzt so schnell nichts ab.

Auch die Retrolook Polster lieben es bunt: Freundlich hell in Kombinationen unterschiedlicher Grünschattierungen von Kiwi bis Limone mit klarem Weiß oder als Teil von mehrfarbigen Essgruppen mit Stühlen, Tischen und Schränken in jeweils unterschiedlichen Farblasierungen. Viele Hersteller versprechen hier kochfeste Baumwolle.

Kreative Buntheit wird von Stil- und Formkontrasten begleitet. Kombinationen von Massivholz-Wuchtigkeit der Tischlösung und filigranen Sitzmöbeln aus Draht ziehen Blicke auf sich. Bodenständige Holzbalken sitzen auf Stahlgestellen, umgeben von futuristischen Ledersitzmöbeln in frischem Weiß. Ebenfalls neu: Aus Formholz gebogene Tischlösungen mit passenden Servierwagen – alles andere als verstaubt.


Weitere Artikel

- Massagesessel
- Waschtisch Designs

Anzeigen