Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln

Hausbau & Renovieren

» Hausbau
   - Hausplanung
   - Bauweisen
   - Baustoffe
   - Architekten Haus
   - Der Baumeister
   - Plattenfundament
   - Kellerbau
   - Kellerabdichtung
   - Wärmedämmung
   - Haustür
   - Fensterrahmen
   - Fensterläden
   - Rolladen Systeme
   - Carport Bausatz
   - Immobilienbewertung
   - Haus Kaufvertrag
   - Fertighaus
   - Wintergarten
   - Brunnenbau
» Heizung
» Renovierung
» Energie
» Baufinanzierung
» Versicherung

Service

» Inhaltsverzeichnis

ABout US

» Kontakt & Impressum


Unterschiedliche Bauweisen im Hausbau

Sie möchten bauen? Während der Bauvorbereitungsphase muss sich jeder Bauherr bereits sehr früh für eine spezifische Bauweise entscheiden, denn Baustoffe und Konstruktion haben unmittelbaren Einfluss auf Wohnqualität mit Schall- und Wärmedämmung und Raumklima sowie Wertbeständigkeit und damit auf das individuelle Finanzbudget.

Die baurechtlichen Aspekte eines Bauvorhabens regelt die Baunutzungsverordnung (BauNV), die zwischen offener (einer Bauweise unter Einhaltung seitlicher Grenzabstände wie z. B. bei Einzelhäusern) und geschlossener Bauweise (Bau von Gebäuden ohne diesen Grenzabstand) unterscheidet. Privathäuser werden üblicherweise in offener Bauweise errichtet.

Als Bauherr beschäftigen Sie sich vorwiegend mit den bautechnischen Aspekten ihres Vorhabens: Die jeweilige Bauweise mit Baukonstruktion, Baustoffen und Bauverfahren steht im Zentrum. Möchten Sie in Massivbauweise bauen, in Leichtbauweise oder wünschen Sie sich ein Eigenheim mit dem Baustoff Massivholz? Jede Bauweise bietet ganz spezifische Pluspunkte.























































Anzeigen