Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln

Service

» Inhaltsverzeichnis

ABout US

» Kontakt & Impressum

Treppenlifte

Plattformlifte - rundum mobil, mit Sicherheit

So lange wie nur möglich selbstbestimmt im eigenen Heim leben: Wo Treppen unüberwindbar scheinen, ist die Mobilität schnell eingeschränkt. Ein sicherer, passgenauer Plattformlift lässt auch Rollstuhlfahrer längere Hürden und steile Kurven überwinden – ohne dass für den Einbau elementare Veränderungen notwendig sind.

Plattformlifte im Innen- wie Außenbereich sind keine Standardlösungen mit vorgegebenen Kurvenradien, sondern Individuallösungen, die gut geplant sein wollen. Nur Anbieter mit gründlicher Vor-Ort-Begehung und ausführlicher Beratung sind seriös.

Gespräche über Eckdaten finden auf Grundlage vorab eingereichter Unterlagen wie Konstruktionszeichnungen statt, und nach exakter Aufmessung sind alle Plattformliftgrößen machbar - befahrbar mit schlankem Aktivrollstuhl bis zum großen Elektrorollstuhl und Elektromobil. Integrierte Klappstühle ermöglichen auch Gehbehinderten, den Treppenlift zu nutzen - und ihren Rollator dabei mitzunehmen.


Voraussetzungen für den Plattformlift

Ist ausreichend Platz vorhanden? Die meisten Lifte benötigen Treppenbreiten von wenigstens 70 cm, je nach Rollstuhlgröße und Installationstyp der Fahrschiene. Gerade Schienen (PLTG) erfordern andere Installationen als kurvige (PLTK) Schienentypen. Gerade Anlagen verlangen mindestens 90 cm, Kurvenanlagen 95 cm und mehr. Ein Raumfresser? Nicht immer. Wird der Plattform Lift nicht benutzt, klappt man ihn raumsparend zusammen.

Vorab-Umbau oder Verlegen von Starkstrom-Anschlüssen sind meist verzichtbar - moderne Plattformlifte laufen überwiegend mit Leichtstrom. Normalerweise passt sich der Plattformlift dem Treppenhaus an, nicht umgekehrt. Und muss doch umgebaut werden, sollte der Anbieter seinen Kunden in Fragen des Umbaus beraten.


Kosten für den Plattformlift

Jede Anlage ist eine spezielle Maßanfertigung mit maßkalkuliertem Preis: Gerade Plattformlifte gibt es ab 9000, kurvige ab 14.000 Euro. Und genügt keine einfache Kurzanlage, kommen weitere Kosten für die Komfortausstattung hinzu.

Gebrauchte Treppenlifte sind mit Vorsicht zu genießen: Technisch sensibel, ist ein Plattformlift eine Investition, in deren Sicherheit man vertrauen muss. Die Zufriedenheit mit einer langfristigen Lösung steht und fällt mit der Qualität ihrer Servicebetreuung.

Lieferzeiten richten sich nach Länge sowie Komplexität der Plattformlift-Lösung: Von etwa sechs Wochen für den geraden Plattformlift bis zu acht Wochen für Lifte im Kurvenbereich. Eingetroffen, ist ein gerader Plattformlift an einem Tag, eine Kurvenanlage in der doppelten Zeit fertig installiert.

Eine Liftanlage über vier Etagen dagegen nimmt gern bis zu drei Tage für die Montage in Anspruch. Je nach Montageform wird ein Plattform Lift an der Wand, als Stützenmontage oder in Kombination beider Verfahren angebracht.


Typen von Plattformliften

Größere Modelle dieser Treppenlifte sind echte Kraftpakete mit einer Tragfähigkeit bis 300 kg, die Steigungswinkel von minus 60° bis 60° überwinden. Bedienbar über Spiralkabel bzw. Funk-Fernbedienung, verfügen sie über Stützkettenantrieb, 24 VDV/0,55 KW Motor und dreiphasigen 220-Volt-Anschluss. Während Sie sich mit 0,15 m/s fortbewegen, sorgen Totmannsteuerung, Fangvorrichtung und Notstopp-Funktion plus Alarm für umfangreiche Sicherheit.

Diese Art Plattformlift verfügt über ein flexibles Antriebssystem, das Kraftübertragung und Schienenführung trennt. Verschleißarm, muss hier keine Schiene geschmiert werden, und der Antrieb sitzt raumsparend direkt in der Plattform. Jede Plattformgröße ist machbar, alle Einzelfunktionen sind auf die Bedürfnisse des Nutzers abgestimmt.

Schlanke, platzsparende Modelle, optional mit Klappsitz, eignen sich für Treppenhäuser und sind über mehr als eine Etage nutzbar. Ihr Antriebskasten befindet sich entweder oben oder unten am Fahrschienenende, und ein Seilzug bewegt die Plattform, wobei ein Stahlseil durch die Führungsrohre der Fahrschiene verläuft.

Eine Außensteuerung fordert diesen Treppenlift an jedem Haltepunkt an oder parkt ihn auf Wunsch in einem anderen Stockwerk. Ein Knopfdruck – die Plattform klappt sich zusammen. Dieser Typ trägt 225 kg und sein 0,75-KW-Motor schafft Steigungswinkel von 0° bis 65° sowie 15cm/s – ein dreimal 400 V-Anschluss vorausgesetzt.

Gerade Treppe? Robuste Plattformlifte mit solidem Zahnradsystem (z. B. Antriebsstange mit Schneckenradgetriebe) bestehen aus zwei Antriebskränzen mit je sechs spezialgehärteten Stahlrollen – und bewegen Lasten bis 300 kg über Steigungswinkel von 15° bis 45°, mit einer Geschwindigkeit von 0,08m/s. Hier wird meist ein dreiphasiger Elektroanschluss (220 V, 5 Hz 16 A) gebraucht.

Filigran, bedienfreundlich und leise überwindet ein anderer Typ schmalere Treppen – und schafft 0,1 m/s. Dieser platzsparende, aber sichere Plattform Lift ermöglicht ein besonders freies Nutzen der Treppe durch alle übrigen Bewohner. Der Kleine stemmt Traglasten bis 230 kg und Steigungswinkel 15° bis 45°, angetrieben über ein auf der unteren Fahrschiene laufendes Zahnradsystem, während die obere Schiene als Führung fungiert. Fahrt beendet? Klappen Sie einfach die Sicherheitsbügel ein – sie verschwinden zwischen Gehäuse und Plattform.


Ausstattung für den Plattform Lift

Sicherheit ist oberste Maxime: Neben Fangvorrichtung, seitlich sitzender Auffahrklappe und Vandalismusschutz sollten eine Notstromversorgung, aber auch eine Notruf-Funktion nicht fehlen. Automatische Plattformen schicken akustische und optische Warnsignale. Gut, wenn sich die Steuerung abschließen lässt. Und nutzen Sie Ihren Plattform Lift im Außenbereich, sorgt eine integrierte Akkuheizung für extra Komfort; auch die Fahrschiene lässt sich beheizen.

Welche Verkleidung soll es sein? Wählen Sie zwischen Stahl, Edelstahl oder Kunststoff. Unlackiertes wirkt zu steril? Meist kann die Lackierung von Plattform, Stützen und Fahrschienenrohren aus allen RAL Farben gewählt werden, passend zum jeweiligen Wohnbereich. Außenlift? Achten Sie darauf, dass er korrosionsgeschützt, sprich feuerverzinkt ist.


Plattformlift kaufen

Der richtige Plattformlift passt zu Ihnen - als Mensch, der keinem festen Standard unterliegt. Den Standardlift gibt es nicht – seriöse Anbieter nehmen die baulichen Voraussetzungen vor Ort in den Blick. Wer wird den Lift benutzen? Soll auch eine Begleitperson Platz finden? Wie sind die Rollstuhlmaße? Soll der Plattformlift gegen unbefugte Benutzung gesichert werden? Ist all dies in Ruhe erfragt, entsteht ein sinnvolles Konzept.

Nun erfolgt das Aufmaß des Liftes durch einen persönlichen Ansprechpartner, der in die Fertigung einer 3-D-Schablone von Treppe und Treppenumgebung mündet. Auch Geländer oder Verlauf einer Fußbodenheizung finden jetzt Berücksichtigung. Diese Schablone dient dem Konstrukteur als Grundlage, um Fahrschiene und Plattformlift einzuarbeiten. Erst nach Okay des Kunden startet die Produktion im Werk – so muss ein Plattenlift vor Ort lediglich zusammengefügt werden. Dann ist es soweit: Der Monteur weist Sie gründlich in die Nutzung Ihres neuen Plattformliftes ein.


Unverzichtbar: Service großgeschrieben

Nicht allein, dass die Beratung beim Ersttermin nichts kostet - verlässliche Anbieter von Plattformliften verfügen immer über ein dichtes Netz an Servicefilialen. Und bieten einen Service der besonderen Art: Man holt Sie zu einer Probefahrt ab, die allerdings nicht in den Verkaufsräumen irgendeines Händlers stattfindet. Sondern auf einer fertigen, privaten Anlage in der Nähe, die Ihren eigenen Wunschvorstellungen so nah wie möglich kommt.


Anzeigen