Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln

Service

» Inhaltsverzeichnis

ABout US

» Kontakt & Impressum


Sonnenschutz beim Eigenheim ist wichtig

Wer baut, stellt sich erst einmal meist finanzielle, zeitliche und technische Fragen: Wie viel Budget habe ich? Bis wann soll der Hausbau abgeschlossen sein? Woher bekomme ich die Gewerke, das Material und das Know-how? Nichtsdestoweniger spielen viele weitere Faktoren eine Rolle, um die eigenen vier Wände möglichst akkurat zu planen und um sich später keine Vorwürfe machen zu müssen.

Entsprechende Themen sind beispielsweise Elektrik, hier gilt mehr ist mehr oder auch Sonnenschutz. Letzterer wird oft erst beim Einzug relevant, wo es zum Teil schon zu spät sein kann, das richtige Produkt zu montieren.


Welche Arten von Sonnenschutz gibt es?

Genauso individuell, wie jeder Einzelne von uns ist, so unterschiedlich sind auch die vielfältigen Angebote und Lösungen, was Sonnenschutz angeht. Eine Auswahl an Sonnenschutz kann wie folgt aussehen:

Wichtig ist hierbei zu sagen, dass Sonnenschutz nicht nur den Lichteinfall reduziert, sondern auch gleichzeitig Sichtschutz vor neugierigen Nachbarn beispielsweise bietet. Sie sollten auch deshalb die Art des Schutzes gründlich bedenken, um nicht den ganzen Tag mit zugezogenen Gardinen zu verbringen.


In 5 Schritten Maß nehmen

Wir schauen uns für Sie das Maßnehmen am Beispiel Plissee genauer an, weil hier am meisten Unsicherheiten bestehen oder Fehler passieren. Am Ende ist die Höhe dann nicht ausreichend oder das Plissee zu schmal.

Um dem entgegenzuwirken, muss zunächst die Art des Plissees bestimmt werden. Wir gehen in diesem Fall von einem Klemm-Plissee aus. Dann nehmen Sie folgende Maße: Breite des Glases, Höhe des Flügels (Glashöhe + Rahmen) und rechnen für die Breite jeweils 2,5cm Aufmaß. Wenn Sie diese Punkte berücksichtigen, steht Ihrem Wohlfühlfaktor im Eigenheim nichts mehr im Wege.


Anzeigen