Hausbau & Renovieren | Wohnen & Einrichtung | Garten | Dekorieren & Basteln

Hausbau & Renovieren

» Hausbau
   - Hausplanung
   - Bauweisen
   - Baustoffe
   - Architekten Haus
   - Der Baumeister
   - Baumängel
   - Plattenfundament
   - Kellerbau
   - Kellerabdichtung
   - Wärmedämmung
   - Haustür
   - Fensterrahmen
   - Fensterläden
   - Rolladen Systeme
   - Carport Bausatz
   - Immobilienbewertung
   - Haus Kaufvertrag
   - Fertighaus
   - Wintergarten
   - Brunnenbau
» Heizung
» Renovierung
» Energie
» Baufinanzierung
» Versicherung

Service

» Inhaltsverzeichnis

ABout US

» Kontakt & Impressum


Smart Home wird zum Standard

Sie planen aktuell damit, ein Eigenheim zu bauen oder eine Immobilie zu erwerben? Dann haben Sie sich natürlich so einiges vorgenommen. Es liegt ein weiter Weg vor Ihnen. Es gibt vieles, was Sie bereits vor Baubeginn einplanen sollten, um später nicht in Verzug zu kommen.

Noch vor gut 15 Jahren spielte das Thema Smart Home noch keine entscheidende Rolle. Inzwischen jedoch zählt es zum Standard. Wir verraten Ihnen, was Sie schon jetzt nicht vergessen sollten. Egal, um welche Immobilien es sich handelt. Ob nun Immobilien in Delmenhorst oder Berlin. Ein Neubau oder Umbau muss stets gut koordiniert werden.


Cleverer Heizungstechnik

Energie wird immer teurer und es droht sogar Luxus zu werden, die eigenen vier Wände im Winter zu beheizen. Damit Sie nicht auf einer horrenden Abrechnung sitzen, gilt es bei der Wahl der richtigen Heizungsanlage clever vorzugehen.

Gasthermen sind nach wie das am meisten gewählte Heizsystem. Sie können allerdings eine Kombination aus Gastherme und Kamin einplanen. Sie könnten auf diese Weise auf zwei verschiedenen Wegen ein Zimmer heizen.

Eine Pelletheizung hingegen ist eine weitere Möglichkeit. Zwar sind hier die Anschaffungskosten hoch, allerdings die Betriebskosten sehr niedrig. Bereits nach 10 Jahren hat man die Mehrkosten wieder drin und spart von da an. Sie ist sparsamer und effektiv.

Darüber hinaus planen Sie eine smarte Steuerung ein. Das hilft später dabei, die Heizungsanlage optimal einzurichten und individuell zu steuern. Eine Fußbodenheizung ist übrigens noch sparsamer und kann mit jeder beliebigen Therme gekoppelt werden. Ein nachträglicher Umbau ist nicht nur lästig, sondern auch sehr kostspielig. Überlegen Sie daher rechtzeitig, ob Sie Heizkörper oder Fußbodenheizung haben möchten.


Safety First

Nicht nur an das Sparen denken, sondern auch an die Sicherheit. Für Türen gibt es smarte Schlösser und Überwachungskameras, die bereits eingeplant werden können. Das sind im ersten Moment sicherlich ungeplante Mehrkosten, die sich jedoch rentieren und auszahlen. Denn der Wunsch nach einem sicheren Heim, ist kein frommer Wunsch, sondern wichtig umzusetzen.

Sie haben heute die Möglichkeit, verschiedene Geräte und Kameras zentral über ein Heimnetzwerk zu steuern. Achten Sie allerdings unbedingt darauf, dass das heimische Netzwerk sehr gut gesichert ist. Hacker könnten sich sonst einen Spaß erlauben und sich Zugriff auf Ihre Heizungsanlage verschaffen oder andere Dinge aktivieren.


Anzeigen